Archiv der Kategorie: Im Regenbogenland

Sabo

Die schlimmsten Befürchtung haben sich leider bestätigt 🙁

Nach einem Hausbrand, bei dem sein Zuhause völlig zerstört wurde, haben wir ihn über Wochen gesucht, die Hoffnung nie aufgegeben…

Nachdem die Abrissarbeiten nun gestartet wurden kam die schlimme Gewissheit, er wurde gefunden, der liebe Sabo hatte es nicht aus dem Haus geschafft.

Viel zu jung aus dem Leben gerissen, so ein tragischer Tod! Run free kleiner Schatz…

Bonny

Ach wunderbare, liebe Bonny…

Jetzt hattest Du es endlich geschafft – nach Jahren in der Smeura durftest Du in ein liebevolles Traumzuhause ziehen, wurdest behütet, umsorgt und geliebt. Hast den Garten und schöne Spaziergänge genossen, warst am Meer, hattest einen tollen Hundekumpel und Menschen, die wirklich alles für dich getan haben! Wir hätten dir so viel mehr Zeit mit deiner Familie gewünscht, leider hat deine Krankheit gesiegt und Du bist nun auf der anderen Seite 🙁

Wir alle sind unendlich traurig aber auch froh, dass Du noch ein paar sehr schöne Monate hattest, in denen Du aufgeblüht bist und glücklich warst. Gute Reise du wunderschöne Seele, komm gut rüber…

Leni

Liebes Team der Tieroase Bettrath,
vor fast genau 9 Jahren haben wir von Ihnen unsere geliebte Katze Leni übernommen.
Wir hatten leider nur diese viel zu kurze Zeit mit ihr. Trotz aller Bemühungen und Konsultation mehrerer Tierärzte, mussten wir Leni heute aufgrund von CNI erlösen lassen.
Nachdem Leni im Frühjahr 2021 bei einem Unfall einen Kreuzbandriss erlitten hat mussten wir sie nach einer Operation lange medikamentös Behandeln, dies hat wohl ihre Nieren schwer geschädigt.

Auch wenn der Abschied nun sehr schwer fällt blicken wir zurück auf neun wunderschöne gemeinsame Jahre.


Mia (Nihan)

Das Leben kann so grausam sein! Der tollen Mia war leider nicht viel Zeit auf dieser Welt gegönnt. Die junge, zauberhafte Hündin hatte ein sehr schönes Zuhause bei tollen Mensch gefunden. Aufgrund einer Infektion mit schwerem Verlauf musste sie leider von ihrem Leiden erlöst werden. Ihre Menschen haben alles Mögliche für sie getan, der Kampf konnte jedoch nicht gewonnen werden 🙁 Wir sind erschüttert und trauern mit Mia’s Familie.

Gute Reise liebe Mia, komm gut rüber…

Carlo

Liebe Fr. Schweitzer,

am 10.06.2011 habe ich den sehr kranken Kater Carlo, FIP, von Ihnen übernommen. Er ist am 05.01.2022 verstorben. Ich habe noch nie so sehr ein Tier geliebt und vermisst wie ihn. Seit 44 Jahren habe ich Katzen und habe schon so einiges erlebt. Leider bin ich nicht mehr in der Lage, nochmal eine Katze zu nehmen. Der Schmerz ist so groß, wie ich es noch nie erlebt habe. Carlo war mein Seelen Verwandter. Wir haben uns mit Blicken unterhalten können. Auch hat er mich aus meiner schweren Depression heraus geholt. Ich möchte Ihnen danken, dass ich durch Sie die 11 schönsten Jahre meines Lebens hatte.

In Liebe und Verbundenheit

Leonardo

Hallo Frau Schweitzer,

leider habe ich eine traurige Nachricht. Leonardos Nieren haben vor rund einem Monat versagt. Er war damit 3 Tage in der Tierklinik. Seine Nierenwerte waren leider richtig schlecht. Wir haben noch 2 Wochen versucht ihn mit allen Mitteln aufzupeppeln. Aber leider hat er trotz unterstützender Medikamente nicht genug gegessen und immer weiter abgenommen. Zusätzlich hatte er noch einen schnell wachsenen Tumor an der Nase. Unsere Tierärztin hat nach dieser Zeit und bei erneuter Untersuchung klar gesagt, dass er es nicht schaffen wird und leidet. Deshalb mussten wir ihn leider sehr schweren Herzens einschläfern lassen.

Schröder

Dem lieben Schröder wurde nur ein kurzes Leben im Kreise seiner liebevollen Familie geschenkt. Aufgrund gesundheitlicher Probleme musste der Schatz leider eingeschläfert werden. Du wirst von deinen Menschen und tierischen Mitbewohnern schmerzlich vermisst süßer Schröder. Gute Reise und komm gut rüber…

Monty

Guten Tag Frau Schweitzer,

wunderbare Jahre haben wir mit unserem Monty (bei Ihnen unter Tonyo) gehabt und ich habe einen traurigen Anlass, weshalb ich Ihnen schreibe.

Monty hatte Lymphdrüsenkrebs. 16 Monate haben wir, wie auch in seinem restlichem Leben, keinen Aufwand, Weg, Geld, Zeit… gescheut ihm ein glückliches und geborgenes zu Hause zu bieten. Wir haben ihn chemotherapieren lassen und er hatte auch in den 16 Monaten ein wunderbares Leben. Alles in seinem Leben hat er mitgemacht, auch das, wunderbar gemeistert, jede Situation. Es gab nicht eine Sekunde einen Zweifel was für eine wunderbare Seele in unserer Leben kam und es so sehr bereichert hat. 

Er ist nun leider verstorben, dieser verdammte Krebs hat ihn besiegt. Beruhigend ist nur, dass wir doch ziemlich genau keinen Tag zu früh oder zu spät ihn erlösen lassen mussten . Er hat nicht gelitten, vielmehr war er glücklich bis zum Schluss. 

Es war Liebe auf den ersten Blick und nie wird diese enden. Wir sind unsagbar traurig, können es nicht beschreiben wie wir ihn vermissen und um Monty trauern. Der einzige schwarze 4 Monate alte Labrador-mix, den zu der Zeit niemand haben wollte… was für ein unsagbares Glück, so kam er zu uns. Er war bei Mensch und Tier sehr, sehr beliebt und hat uns mit Stolz und Liebe erfüllt. 

Dieses wunderbare Charakterköpfchen hat auch viele Menschen glücklich gemacht, jeder der ihn kannte war gleich verliebt, kaum zu glauben aber wirklich wahr…. und eines der tollsten Dinge: Monty hat uns und auch vielen anderen 2 UND 4 Beinern viel beigebracht.